EIGRP Protokoll

Enhanced Interior Gateway Routing Protocol

EIGRP ist ein Routing-Protokoll des Advanced-Distance-Vector Routing Protocol. Es wird auch als Hybrid-Routing-Protokoll bezeichnet, da es Eigenschaften von beiden Protokollen (Distanzvektor- und Verbindungsstatus-Routing-Protokoll) aufweist.

EIGRP ersetzte das Interior Gateway Routing Protocol (IGRP), ein älteres proprietäres Cisco-Routing-Protokoll. EIGRP war aber auch ein proprietäres Protokoll. Im Jahre 2013 hat Cisco beschlossen, es auf einen offenen Standard umzustellen.

Dieses Routing-Protokoll wird meistens von Cisco-Geräten verwendet und alle Router im Netzwerk müssen dies unterstützen. EIGRP benützt 224.0.0.10 als Standard Mutlicast addresse und arbeitet mit dem IP Protocol 88.

Vorteile mit EIGRP

→ Cisco propretäres Protokoll bis 2013
→ Bassiert auf dem Distance Vector Protokoll
→ Classless routing Protokoll
→ Enthält alle Features von IGRP >> EIGRP
→ Kompatible mit dem IGRP Protokoll
→ Maximal Hop’s 255 (100 Standart)
→ AD Administrativ Distanze 90
→ Load Balance über uneigenen «Cost Path»
→ Unabhängiges Protokoll ( Support mit dem IPX+AppleTalk)
→ Unterstützt das VLSM Netzwerk
→ Flexibles Netzwerk Design
→ EIGRP Timer 5 Sec, Holddown 15 Sec
→ Multicast anstat Unicast von Broadcast Adressen

Kommunikation der EIGRP Pakete bei Router to Router

HELLO       – Baut die Nachbarbeziehung auf

UPDATE     – Senden der Routing Updates

QUERY      – Den Nachbar für Routing Informationen fragen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist grafik-3.png

REPLY       – Der Nachbar antwortet auf die Anfrage

ACK           – Bestätigung eines zuverlässigen Pakets

Syntax gefunden

Auf meinem alten c1841 gibt es noch den Befehl Plugin Details 😊

EIGRP Metrik

Die EIGRP-Metrik ist eine Kombination aus einem Mass für die Verzögerung vom gesamten Pfad und der minimalsten Bandbreite über den Pfad. Der Verzögerungswert ist ein Wert, der jedem ‹Hop› basierend auf der Geschwindigkeit dieser Schnittstelle berechnet und zugewiesen wird.

Dies alles wird durch sogenannte «K-Werte» gesteuert. Jeder einzelne «K-Wert» steuert deine Werte, wie z.B. ein Fussballspieler, hat jeder „Wert/Spieler“ seine Funktion. Jedes der folgenden Elemente wird in der EIGRP-Metrik Berechnung nun berücksichtigt.

Hier die mathematische Formel wie diese „K-Werte“ zusammenkommen:

Das besondere beim EIGRP ist das schnelle Verhalten. Funktionen wie Holddown- und Flush -Timer die aus dem IGRP kommen, gibt es nicht. Der Aufbau und die Berechnung der Metrik ist identisch zum IGRP. Lediglich ein Faktor von 256 ist auf die IGRP-Metrik anzuwenden. Periodische Routing-Updates werden vom EIGRP nicht versendet. Spezifische Routing-Informationen werden immer nur initial ausgetauscht und oder erst bei Topologieänderungen aktualisiert.

EIGRP Netzwerk-Skizze

R1
E0/2 192.168.21.1 255.255.255.0 WAN–EIGRP
E0/0 192.168.14.1 255.255.255.0 WAN–EIGRP

R2
E0/2 192.168.21.2 255.255.255.0 WAN–EIGRP
E0/0 192.168.24.2 255.255.255.0 WAN–EIGRP

R3
E0/0 192.168.24.3 255.255.255.0 WAN–EIGRP
E0/1 192.168.34.3 255.255.255.0 WAN–EIGRP

R4
E0/0 192.168.14.4 255.255.255.0 WAN–EIGRP
E0/1 192.168.34.4 255.255.255.0 WAN–EIGRP
E0/3 10.10.10.1 255.255.255.0 LAN Network–Client

PC10
E0 10.10.10.10 255.255.255.0 LAN Client

EIGRP Netzwerk-Konfiguration

Router R1

IP-Konfiguration

Aktivierung von EIGRP am R1:

Erkennbar ist, dass die beiden Interface E0/0, E0/1 gestartet sind:

Router R2

IP-Konfiguration, am Router R2:

Aktivierung und Konfiguration von EIGRP am R2:

Erfolgreiche Kontaktaufnahme vom Router-Nachbar:

Router R3

IP-Konfiguration am Router R3:

Aktivierung und Konfiguration von EIGRP am R3:

Router R4

IP-Konfiguration am Router R4:

Aktivierung und Konfiguration von EIGRP am R4 und erfolgreicher Kontaktaufbau:

Erfolgreicher Ping von R1 nach PC10.

 

Eine Antwort auf „EIGRP Protokoll“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.